Feuerwehr und Wasserversorgung üben die autarke Stromversorgung

Neben dem Betrieb als Stromerzeuger zur Ausleuchtung von Einsatzstellen mittels dem mitgeführtem Lichtmast kann dieser Stromerzeuger als Netzersatzanlage bei einem dauerhaften Stromausfall eingesetzt werden, um somit kritische Infrastrukturen mit einem autarken Netz betreiben zu können.

Am Montag den 12.08.2019 wurde im Areal des Bauhofes Ötisheim das Keltergebäude durch das neu beschaffte Notstromaggregat vom Hersteller AVS mit einer Erzeugungsleistung von 100kVA installiert und mit Strom gespeist.

Kommandant und Mitarbeiter der netzeBW Jochen Hörnle sowie die Elektrofachkräfte der Feuerwehr und Wasserversorgung haben gemeinsam das Notstromaggregat in Betrieb genommen, sodass das Keltergebäude mit Strom versorgt wurde. Das Ziel der Übung einen unabhängigen Betrieb von der öffentlichen Energieversorgung des Gebäudes wurde erreicht.

Bereits am 08.Juni war die Mobile Stromerzeugungsanlage beim Feuerwehreinsatz Wasserrohrbruch im Freibad Ötisheim im Einsatz. Weitere Übungen in der Zukunft werden durchgeführt, um im Ernstfall schnell die Versorgungssicherheit der Gemeinde sicherzustellen.

Zurück