Wichtige Änderungen für unsere Bürger ab 21.03.2020

Wie bereits angekündigt und von den Bürgern in Baden-Württemberg erwartet, hat das Land weitere Restriktionen zur Eindämmung der Corona-Pandemie beschlossen. Diese weiteren Maßnahmen treten zum 21.03.2020 in Kraft.

Wir haben für Sie die wichtigsten Neuerungen auf einen Blick zusammengefasst:

Alle Restaurants und Gaststätten im Land müssen schließen. Essen zum Mitnehmen und auf Bestellung bleibt aber weiterhin möglich.

Alle Zusammenkünfte und Ansammlungen auf öffentlichen Plätzen sind verboten. Gruppenbildungen von mehr als drei Personen darf es nicht mehr geben. Wir werden das streng kontrollieren, durchsetzen und sanktionieren. Natürlich können Familien oder Menschen, die zusammenleben, weiter gemeinsam auf die Straße.

Einreisen und Durchreisen von Personen aus internationalen Corona-Risikogebieten nach Baden-Württemberg untersagt. Ausgenommen sind Fahrten zum Arbeitsplatz zum Arbeitsplatz, zum Wohnort zum Transport von wichtigen Gütern und besondere Härtefälle, etwa bei einem Todesfall in der Familie.

Frisöre müssen schließen.

Im Interesse der Sicherheit unserer Ötisheimer Bürger bitten wir eindringlich darum, diese Neuerungen ernst zu nehmen und sie zu befolgen.

Sollten Sie Verstöße gegen die Verordnung des Landes von Mitbürgern bemerken, bitten wir Sie, diese direkt an die nächste Polizeidienststelle oder an uns zu melden.

Bitte helfen Sie mit, die Unvernünftigen und Unbelehrbaren, die mit unser aller Gesundheit spielen zu sanktionieren.

Wir möchten uns aber auch bei all jenen Bürgern bedanken, die die Mahnungen der Bundes- und Landesregierung ernst nehmen und sich hier in Ötisheim vorbildlich verhalten. Wir hoffen, dass wir diese lobenden Worte bald an alle Bürger unserer Gemeinde aussprechen können. In diesem Sinne: Bleiben Sie zu Hause und helfen Sie damit Leben zu retten!

Auslegungshinweise zur CoronaVO

Was ist geöffnet, was muss schließen? (56,6 KiB)

Zurück