Corona-Pandemie - Was ändert sich für Sie in Ötisheim?

Wir versuchen Sie auf dieser Seite über die aktuellsten Entwicklungen zu informieren und mit Antworten auf an uns häufig gerichtete Fragen zu versorgen. Sollten Sie darüber hinaus wichtige Fragen für alle Bürger haben, schreiben Sie gerne eine E-Mail an Frau Ströhle (lizandra.stroehle@oetisheim.de). Wir werden die Frage dann hier mit aufnehmen und beantworten.

 

Allgemeines:
Zunächst möchten wir Sie gerne auf die offiziellen Informationsquellen hinweisen. Derzeit kursieren vor allem in den sozialen Netzwerken unzählige sogenannte „Fake-News“ oder Halbwahrheiten, die die Menschen in Ötisheim, Deutschland und der Welt zunehmend verunsichern. Zahlen werden durcheinandergeworfen, überschlagen und mit diversen Hypothesen hinterlegt. Dies ist in der aktuellen Situation, in der wir uns befinden alles andere als hilfreich. Deshalb stellen wir Ihnen hier die wichtigsten und vor allem die korrekten Informationen, auf die Sie sich verlassen können zur Verfügung:

 

Ötisheim
Informationen die Ötisheim und das Gemeindeleben betreffen, erhalten Sie auf der Website der Gemeinde Ötisheim www.oetisheim.de. Seit Neustem können Sie auch das Amtsblatt der Gemeinde Ötisheim kostenfrei unter www.blättle24.de lesen. Dieser Service steht Ihnen zunächst bis Mitte April zur Verfügung.

 

Enzkreis
Die korrekten Informationen für den Enzkreis erhalten Sie unter folgendem Link:
Enzkreis - Gesundheitsamt

Dort können Sie sich auch über die Vorgehensweise im Falle eines Verdachts auf Corona informieren. Das Gesundheitsamt hat darüber hinaus auch eine Hotline eingerichtet, unter der Sie Ihre Fragen zu einem möglichen Test stellen können.

 

Baden-Württemberg
Die Vorgaben und Empfehlungen der Landesregierung Baden-Württemberg finden Sie auf folgender Website:
Baden-Württemberg Coronainformationen

Hier wird auch eine in der Zukunft gegebenenfalls notwendige Änderung der aktuellen Landesverordnung „CoronaVO“ veröffentlicht. Diese Verordnung gilt für ALLE Betriebe, Vereine und Personen in Baden-Württemberg. Es bedarf hier keiner separaten Regelung durch die Gemeinde Ötisheim. Dennoch hat auch die Gemeinde Ötisheim im speziellen für ihre öffentlichen Einrichtungen eine sogenannte Allgemeinverfügung erlassen um alle öffentlichen Einrichtungen für den Publikumsverkehr und für Besucher sperren zu lassen.

Deutschland
Über die rechtliche Situation in Deutschland und die Leitlinie der Bundesregierung können Sie sich auf dieser Website informieren: www.bundesregierung.de

Für medizinische Informationen ist das Robert-Koch-Institut www.rki.de eine hervorragende Informationsquelle. Die Fallzahlen der Bundesländer, in Deutschland und anderen Ländern der Welt werden dort einmal täglich aktualisiert. Bei der Aktualisierung kann es derzeit leider auch zu Verzögerungen kommen, weshalb von uns bei der Gemeinde auch nachfolgender Link als Informationsquelle genutzt wird:

Corona-Virus Karte

Die Daten für diese Karte stammen aus folgenden Datenquellen: Johns Hopkins University CSSE (internationale Daten von WHO, CDC (USA), ECDC (Europa), NHC, DXY (China) und Meldungen der deutschen Behörden (Robert-Koch-Institut sowie Kreis- und Landesgesundheitsämter).

Wenn Sie sich jetzt auf all diesen Seiten „durchgeklickt“ haben, sind Sie über das aktuelle Geschehen bereits sehr gut informiert. Im nachfolgenden möchte Ihnen die Gemeinde Ötisheim nun einige wichtige Dinge, die sich in den vergangenen Tagen im Vergleich zu unserem bislang gewohnten Leben in der Gemeinde verändert haben zusammenfassen und Fragen beantworten, die an uns in den vergangenen Tagen immer wieder herangetragen wurden.

 

Zu beachten (ab 18.03.2020 )

Spielplätze, Bolzplätze, öffentliche Erholungseinrichtungen wie der Barfußpfad, Grillplätze etc. sind ab dem 18.03.2020 geschlossen und deren Nutzung untersagt.

Schulen, Kitas, gemeindliche Hallen und Räumlichkeiten sind ab dem 17.03.2020 für den regulären Betrieb geschlossen. Dies gilt u.a. auch für den Jugendtreff und unsere Backhäuser. Alle Infos hierzu können Sie der in den Amtlichen Bekanntmachungen veröffentlichten Allgemeinverfügung der Gemeinde Ötisheim entnehmen.

Der Rathausbetrieb ist aufgrund der aktuellen Situation stark eingeschränkt. Bitte melden Sie sich telefonisch oder per E-Mail bei uns, wir geben unser Bestes, Ihnen zeitnah zu helfen.

Für Besucher ist aufgrund Allgemeinverfügung der Zugang zu Pflegeeinrichtungen und Einrichtungen mit gefährdeten Personen stark eingeschränkt. Nur in absoluten Ausnahmesituationen sind Besuche von Angehörigen erlaubt.

Des Weiteren sind aufgrund der CoronaVO Baden-Württemberg sämtliche Veranstaltungen vom Gottesdienst bis zu Vereinszusammenkünften untersagt. Diese Beschränkung gilt ab „Null“ Personen. Das heißt niemand darf sich mehr auf einem Vereinsgelände aufhalten. Auch nicht als Einzelperson. Ausgenommen davon sind die konzessionierten Speisegaststätten des TSV Ötisheim und des Schützenvereins. Beide Gaststätten dürfen derzeit unter Auflagen weiter betrieben werden. Der Lieferservice ist ebenfalls weiterhin nutzbar.

Alle Gaststätten in Ötisheim sind derzeit geschlossen. Bitte erkundigen Sie sich vorab telefonisch bei den Gaststätten, ob und in wieweit sie Abhol- und Lieferdienste anbieten und unterstützden Sie die Betriebe bitte weiterhin.

Den Einzelhändlern, die keine Lebensmittel anbieten oder nicht gem. CoronaVO von der Regelung ausgenommen sind, z.B. in Musikschulen und Fitnessstudios ist der Betrieb derzeit untersagt. Genaueres hierzu können Sie auch der CoronaVO entnehmen, die unter Amtliche Bekanntmachungen veröffentlicht ist.

Es finden derzeit keine öffentlichen und privaten Veranstaltungen in öffentlichen Gebäuden der Gemeinde Ötisheim statt. Hierzu zählen u.a. Hochzeiten, Geburtstage, Gemeinderatssitzungen, u.ä. Darüber hinaus gilt die Empfehlung alle - auch private - Veranstaltungen, die nicht unbedingt notwendig sind, abzusagen.

Kindergärten, Kitas, Kindertagespflege und Schulen sowie Kernzeitbetreuungen werden bis mindestens zum Ende der Osterferien geschlossen.

Großeltern sollten nicht zur Kinderbetreuung herangezogen werden, da Kinder häufig Überträger des Virus sind, auch wenn sie selbst nur selten Symptome haben.

Alle nicht notwendigen sozialen Kontakte müssen auf ein Minimum reduziert werden / Wenn jeder nur die Hälfte seiner sonst üblichen Kontakte pflegt, ist schon viel erreicht. 

"Hamsterkäufe" sind nicht notwendig, sondern schlicht und ergreifend egoistisch und unsozial. Kaufen Sie nur Notwendiges in angemessener Menge, um die Systeme nicht unnötig zu belasten oder zu überlasten.

Arbeitgeber sollten ihren Mitarbeitenden sofern möglich Homeoffice bzw. Überstundenabbau ermöglichen.

Grundsätzlich gilt: Nur noch das unternehmen, was unbedingt notwendig ist. Ziehen Sie sich in den kommenden Wochen zurück.

Bitte begreifen Sie diese Verhaltensregeln als Maßnahmen sowohl zum Eigenschutz, als auch zum Schutz anderer. Es geht nicht darum ob jemand „Angst“ davor hat sich zu infizieren. Es geht darum, dass sich durch das Ignorieren der Maßnahmen Menschen infizieren, die geschwächt sind, älter sind und zur sogenannten Risikogruppe gehören. Die Risikogruppe ist nicht nur ein Begriff. Diese Personen können die eigenen Eltern und Großeltern, Geschwister, Verwandte und Freunde sein. Daher auch von uns der dringende Appell an alle Menschen in Ötisheim: Halten Sie sich an die Spielregeln! Wir möchten in den nächsten Tagen nicht ständig auf den Spiel- und Bolzplätzen kontrollieren, ob sich dort wieder Kinder und Jugendliche (teilweise mit ihren Eltern) aufhalten. Erklären Sie Ihren Kindern die Notwendigkeit und die Wichtigkeit dieser aktuellen Maßnahmen und machen Sie ihnen klar, dass daheim bleiben aktuell "cool" ist. 
Da die Entwicklung im Augenblick sehr dynamisch verläuft, können sich in kürzerer Zeit auch Änderungen der angeordneten Maßnahmen ergeben.

Umgang mit dem Coronavirus in Ötisheim von A bis Z

 

Alten- und Pflegeheim
Aufgrund der besonderen Fürsorgepflicht sind alle Alten- und Pflegeeinrichtungen derzeit für Besucher geschlossen. Sollten Sie betreute Familienangehörige haben, bitten wir Sie, direkt mit den Einrichtungen telefonisch in Kontakt zu treten. Sehen Sie diese Maßnahme bitte nicht als „Ausschluss aus der Gesellschaft“ unserer älteren Mitbürger an, sondern als „überlebenswichtige Schutzmaßnahme“.

Amtsblatt
Das Amtsblatt erhalten Sie derzeit auch weiterhin, sofern abonniert, in Druckform. Darüber hinaus hat der Verlag den Gemeinden nun auch die Möglichkeit eingeräumt, für mindestens 4 Wochen das Amtsblatt online kostenfrei zu lesen. Sie finden das Amtsblatt der Gemeinde Ötisheim unter www.blättle24.de

Barfußpfad
Der Barfußpfad ist derzeit geschlossen.

Bauhof
Unser Bauhof ist weiterhin für Sie im Einsatz. Um das Risiko eines Ausfalls aufgrund einer möglichen Infektion zu minimieren, hat sich die Gemeinde dazu entschlossen, den Bauhof im Schichtbetrieb einzusetzen. Daher werden Sie als Bürger vorerst auch weniger „Bauhofmitarbeiter“ in Ötisheim wahrnehmen. Seien Sie sich aber sicher, dass die Aufgaben wie bislang auch von unserem Team übernommen werden.

Bestattungen
Leider macht das Virus auch vor diesem sehr traurigen Thema nicht halt. Bei Bestattungen gelten nach Vereinbarung mit der Gemeinde, den Pfarrern und Bestattungsunternehmen seit Mittwoch, 18.03.2020 folgende Regelungen:
- Bestattungen werden klein gehalten und finden nur noch im engsten Familienkreis statt
- die Aussegnungshalle steht als „öffentliches Gebäude“ auch für Trauerfeiern derzeit nicht zur Verfügung. Trauerfeiern können auf Wunsch der Hinterbliebenen nach der Bestattung zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden. Ihr Bestattungsunternehmen und/oder Pfarrer berät Sie hierzu ausführlich persönlich. Wir bedauern sehr, dass wir als Gemeinde auch diesen schweren Schritt gehen müssen, bitten Sie aber zugleich um Verständnis, da gerade bei Trauerfeiern oftmals sehr viele ältere Bürger – und damit Risikopersonen – zusammenkommen.

Bücherei
Die Bücherei ist derzeit geschlossen

C

D

Eheschließungen
Sind auch weiterhin möglich. Aufgrund der derzeitigen Lage sind allerdings auch wir dazu gezwungen, in diesem Bereich Einschnitte zu machen. Seit 18.03.2020 können daher nur noch das Brautpaar und dessen maximal zwei Trauzeugen bei der Trauung anwesend sein. Gäste können leider im Moment nicht an den Trauungen teilnehmen. Zusätzlich weisen wir darauf hin, dass wir keine Trauungen durchführen mit Personen, die Erkältungssymptome zeigen. Sofern Sie bereits einen Termin in den nächsten Wochen zur Trauung bei uns vereinbart haben, können Sie diesen auch verschieben.

Einkaufshilfe
Die Gemeinde Ötisheim bietet ihren Bürgern der sogenannten Risikogruppe in Zusammenarbeit mit den ortsansässigen Kirchen eine Einkaufshilfe an. Bürgerinnen und Bürger über 65 Jahren oder Bürger mit Vorerkrankungen, die keine Familie haben, die für sie einkaufen kann, bitten wir, sich bei uns auf dem Rathaus unter 07041-9501-0 zu melden. Es stehen zahlreiche ehrenamtliche Helferinnen und Helfer für Sie bereit, die Ihnen Ihren Einkauf erledigen und Ihnen Lebensmittel und Medikamente bis an die Haustüre bringen.

Feuerwehr
Die Freiwillige Feuerwehr Ötisheim ist in ständigem Austausch mit der Gemeindeverwaltung und hat ebenfalls entsprechende Vorkehrungen getroffen, um für ihre Bürger einsatzbereit zu bleiben. Auf Übungsbetrieb wird derzeit verzichtet. Einsätze werden weiterhin schnell und effektiv erfolgen. Unsere Bürgerinnen und Bürger können sich auf die Männer und Frauen unserer Feuerwehr verlassen.

Freibad
Das Freibad wird aus heutiger Sicht frühestens am 16.06.2020 eröffnet. Wir müssen die weitere Entwicklung abwarten…

Gemeinderatssitzungen
Finden derzeit nicht statt. Ob und in welchem Umfang Gemeinderatssitzungen weiter stattfinden können wird derzeit vom Land geprüft. Ötisheim ist gut aufgestellt, so dass wir aus heutiger Sicht in den nächsten Wochen auf Sitzungen verzichten können um so wenig soziale Kontakte wie möglich zu haben.

Gewerbebetriebe
Für Gewerbebetriebe haben wir eine eigene Seite eingerichtet, die Sie unter „Aktuelle Meldungen“ finden. Dort gibt es hilfreiche Informationen und Links.

Gottesdienste
Gottesdienste finden derzeit in keiner unserer ortsansässigen Glaubensgemeinschaft statt. Über Alternativangebote wie z.B. „Onlinegottesdienste“ können Sie sich bei Ihren jeweiligen Kirchen informieren.

Grillplätze
Die Grillstellen am Freibad und am Eckhausee sind geschlossen und dürfen nicht betreten werden.

Häckselplatz
Der Häckselplatz bleib vorerst geöffnet. Bitte beachten Sie, dass maximal 2 Personen gleichzeitig zum Abladen berechtigt sind. Der Platz kann das nächste Mal am Samstag 04.04.2020 von 10-13 Uhr angefahren werden. Nach dem Abladen bitten wir darum, den Platz unverzüglich zu verlassen und dort keine Unterhaltungen mit anderen Personen zu führen. Sollten wir in den nächsten Tagen feststellen, dass sich die Bürger nicht an diese Regelungen halten, werden wir den Häckselplatz komplett schließen.

Hamstern
„Hamstern“ ist nicht nur egoistisch sondern auch unsozial. Kaufen Sie bitte wie vor wenigen Wochen auch noch lediglich Lebensmittel und Hygieneartikel, die sie auch tatsächlich in den nächsten Tagen benötigen und horten Sie diese nicht zu Hause. Damit tragen auch Sie Ihren Teil dazu bei, das Versorgungssystem aufrecht zu erhalten.

I

Jugendtreff
Der Jugendtreff ist geschlossen.

Kindergartengebühren
Die Bezahlung der Kindergarten- und Krippengebühren wird ab April zunächst ausgesetzt. Weitere Informationen werden wir Ihnen zu einem späteren Zeitpunkt mitteilen

Kontrollen
Die Polizei und die Gemeinde kontrollieren die Einhaltung der Allgemeinverfügung und der Landesverordnung mehrmals täglich in Ötisheim. Bei Verstößen drohen empfindliche Strafen mit Bußgeldern bis zu 25.000 Euro oder mehrjährige Haftstrafen. Wir bitten Sie im Interesse unser aller Gesundheit, sich an die neuen Regeln zu halten und zu Hause zu bleiben, damit wir uns für Sie auf die wichtigen Dinge, die wir derzeit für die Gemeinde zu leisten haben, konzentrieren können und unserer eigentlichen Arbeit nachgehen können.

Kriminalität
Leider machen Kriminelle nicht davor halt, die Corona-Pandemie für Betrügereien zu missbrauchen. In diesem Zusammenhang möchten wir Sie insbesondere darauf hinweisen, dass das Gesundheitsamt NICHT zu Ihnen nach Hause kommt. Übergeben Sie außerdem niemals Geld oder Wertsachen an Ihnen unbekannte Personen und hinterlegen Sie diese Dinge auch nirgendwo zur Abholung. Sollten Sie in Kontakt mit fremden Personen kommen und die Situation kommt Ihnen komisch vor, so rufen Sie bitte die Polizei an.

Krisenmanagement
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung arbeiten jeden Tag daran, Ihnen Informationen zur Verfügung zu stellen, die Versorgung der Bürger zu sichern und Fragen zu beantworten. Bitte sehen Sie es uns nach, wenn wir uns derzeit nicht wie gewohnt um ihre „kleinen Belange“ kümmern können. Wir sind unermüdlich für die Bürger unserer Gemeinde im Einsatz!

Landesverordnung Corona
Die Landesverordnung CoronaVO des Landes Baden-Württemberg wurde seit ihrem Erlass am 17.03.2020 bereits mehrfach aktualisiert. Wir stellen Ihnen jeweils die aktuellsten Fassungen unter Amtliche Bekanntmachungen online. Weitere Infos finden Sie auch auf der Website des Landes Baden-Württemberg

Mitarbeiter
Unsere Mitarbeiter der Gemeinde Ötisheim sind derzeit unermüdlich für Sie im Einsatz. Um den weiteren Betrieb der Gemeindeverwaltung und der Außenstellen sicherzustellen, haben wir unsere Mitarbeiter in Schichten eingeteilt, damit im Falle einer internen Infektion der Betrieb weiter laufen kann. Bitte haben Sie daher Verständnis dafür, wenn sich die Mitarbeiter nicht sofort auf Ihre Anfragen oder Anrufe melden. Im eigenen Interesse bitten wir auch darum, uns derzeit nur in wichtigen Angelegenheiten, die unaufschiebbar sind zu kontaktieren. So kann sich jeder Mitarbeiter während seiner Arbeitszeit in vollem Umfang um die ihm nun übertragenen Tätigekeiten kümmern. Diese Tätigkeiten haben einen maßgeblichen Anteil an der Organisation und Sicherheit unserer Gemeinde und dürfen daher nicht vernachlässigt werden.

Notbetreuung
Die Notbetreuung für Kinder ist angelaufen und funktioniert reibungslos. Eltern, die in systemrelevanten Berufen arbeiten, können ihre Kinder jederzeit für die Notfallbetreuung anmelden. Weitere Informationen hierzu finden Sie auch unter den Aktuellen Meldungen. Dort haben wir einen Reiter mit Informationen und dem Anmeldeformular hinterelegt.

Ortspolizeibehörde
Die Ortspolizeibehörde der Gemeinde Ötisheim ist derzeit nahezu „Rund um die Uhr“ für Sie im Einsatz, um Ihnen Informationen bereitzustellen, Ihre Fragen zu beantworten oder Anordnungen und Verfügungen zu erlassen. Bei Fragen erreichen Sie Frau Ströhle im Rathaus telefonisch täglich von 7.00-12.30 Uhr unter 07041-9501-15. Ihre Anfragen können Sie auch gerne per E-Mail an lizandra.stroehle@oetisheim.de schicken. Bitte hinterlassen Sie in Ihrer Nachricht auch eine Telefonnummer, da wir aufgrund des erhöhten Arbeitsaufkommens nicht jede Mail beantworten können. Wir rufen Sie dann aber gerne an.

Polizei
Die Polizei ist vom Land angehalten die Anordnungen und Verfügungen der Gemeinde und des Landes zu prüfen. Wir bitten daher im eigenen Interesse darum, dass Sie sich an die Regelungen halten. Missachtungen sind nicht nur unsozial. Sie führen auch zu empfindlichen Strafen

Q

Rathaus
Das Rathaus ist derzeit ebenfalls für Bürgerbesuche geschlossen. Ausnahmen sind nur in sehr dringenden Fällen möglich. Wir bitten Sie in jedem Fall vorher um telefonische Kontaktaufnahme unter 07041-9501-0.

Skaterplatz
Der Skaterplatz ist geschlossen.

Spielplätze
Die Spielplätze sind ausnahmslos alle geschlossen.

T

U

Vereinsleben
Auch das Vereinsleben leidet derzeit unter der CoronaVO des Landes. Bitte nehmen Sie die Verordnung ernst und betreten Ihr Vereinsgelände derzeit nicht. Laut Verordnung ist die Zusammenkunft auch in Vereinen untersagt. Das Land lässt hier keinen Spielraum und spricht bereits bei einer Person auf dem Vereinsgelände von einer Zusammenkunft.

Wasserversorgung
Die Wasserversorgung für Ötisheim ist gesichert. Unsere Mitarbeiter der Wasserversorgung arbeiten ebenfalls im Schichtbetrieb um die Versorgung weiterhin zuverlässig zu gewährleisten. Eine Ausbreitung des Virus über das Trinkwasser ist ausgeschlossen.

X

Y

Zuversicht
Trotz aller Widrigkeiten, die uns das Leben in den vergangenen Tagen und Wochen beschert hat, bleiben wir zuversichtlich. Wenn wir uns alle an die vorgegebenen Spielregeln halten, besteht die Chance, baldmöglichst wieder zu unserem gewohnten Leben zurückzukehren!