Historische Kelter: Gemeinde Ötisheim

Direktzum Inhalt springen, zur Suchseite, zum Inhaltsverzeichnis, zur Barrierefreiheitserklärung, eine Barriere melden,

Im Detail

Die Historische Kelter - Erhaltung eines wertvollen Kulturdenkmals

Seit der Eröffnung im September 2010 „thront“ die frisch sanierte Historische Kelter im Ortskern der Gemeinde Ötisheim und erstrahlt in neuem Glanz.

Die im Jahre 1701 vom königlichen Kameralamt errichtete Kelter wurde von der Gemeinde im Jahr 1826 erworben. Seit jeher diente diese der Nutzung als Obst- und Weinkelter. Jedoch machten sich sowohl die Nutzung als auch das Alter bemerkbar und um den Erhalt der Kelter zu sichern, musste die Gemeinde handeln. Somit fiel schon im Jahr 2001 erstmalig der Grundsatzbeschluss des Gemeinderates, das denkmalgeschützte Gebäude zu sanieren und umzugestalten und damit in seiner Substanz zu erhalten.

Das Projekt entwickelte sich zu einem der größten Einzelprojekte in der jüngeren Geschichte der Gemeinde Ötisheim mit Kosten von insgesamt 4,3 Millionen Euro. Hiervon wurde eine Million Euro aus Mitteln des Landessanierungsprogramms sowie des Denkmalschutzes finanziert.

Innerhalb von fast sechs Jahren wurde die Sanierung in zwei Bauabschnitten durchgeführt. Hierbei mussten sowohl archäologische als auch denkmalschutzrechtliche Schwierigkeiten beachtet werden. Problematisch war nicht nur das Fehlen einer Heizung sondern auch das einer Unterkellerung sowie einer guten Fundamentierung. Des Weiteren wurde im zweiten Bauabschnitt das Obergeschoss zu einem Veranstaltungsraum für bis zu 150 Gäste ausgebaut. Auch an den Einbau eines Aufzugs wurde gedacht.

Neben privaten Feiern fanden bisher schon Ausstellungen, Konzerte sowie Jazzfrühstücke statt. 

Jährlich im Dezember findet hier die von der Gemeindeverwaltung organisiaerte "Adventswoche" statt.

Hier finden Sie weitere Informationen unter ALPregio

Adventswoche

Eine liebgewonnene Tradition und seit über 10 Jahren ein fester Bestandteil der Ötisheimer Vorweihnachtszeit ist die gemeinsam vom Hauptamt und Ehrenamtlichen Kräften organisierte Adventswoche.

Die ursprüngliche Idee zur heutigen Adventswoche hatte der Hausmeister der Historischen Kelter und zeitgleich bekennender Weihnachtsfan Manfred Schulz, dem es ein großes Anliegen war, das frisch sanierte Gebäude durch Veranstaltungen mit Leben zu füllen. 

Daraus weiterentwickelt entstand die Idee, nicht nur das Gebäude mit Leben zu füllen und den Ötisheimer Bürgern ein kulturelles Angebot in der Vorweihnachtszeit zu bieten, sondern auch an die Menschen in der Gemeinde zu denken, die sich aufgrund finanzieller Schwierigkeiten kein Weihnachtsfest mit tollem Essen und Geschenken - wie es viele von uns gewohnt sind - leisten können.
Aus diesem Grund werden im Rahmen der Adventswoche jedes Jahr Spenden gesammelt, die zu 100% bedürftigen Ötisheimer Bürgern zu Gute kommen. Die Gemeinde erwirbt von den Spenden Geschenke (Lebensmittelgutscheine, Kinderspielsachen und ähnliches) und verteilt diese in der Woche vor Weihnachten an bedürftige Bürgerinnen und Bürger. 

Inzwischen ist die Adventswoche seit vielen Jahren ein fester Bestandteil im Kalender vieler Ötisheimer Bürger geworden und erfreut sich großer Beliebtheit. An allen fünf Veranstaltungstagen gestalten Ehrenamtliche aus den Vereinen und Institutionen die Abende in der weihnachtlich geschmückten Kelter. 

An den Ständen vor der Kelter werden von den örtlichen Vereinen im Wechsel weihnachtliche Speisen und Getränke verkauft. 

Die nächste Adventswoche findet in der Zeit vom 11. bis 15. Dezember 2023 statt.